• Angriff auf Saudi-Öl: Wer steckt dahinter?

    Saudische Raffinerieanlagen, darunter die größte Anlage der Welt in Abqaiq, wurden durch Drohnen-Angriffe zerstört. Waren Huthi-Rebellen in der Lage, eine solche Attacke durchzuführen?
    Read more...
  • Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen gesunken

    Die Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Deutschland ist 2018 im Vorjahresvergleich um zwölf Prozent gesunken.
    Read more...
  • Energiewende kostet 0,5 Billion Euro

    Die nutzlose Klima- und Energiewendepolitik der Bundesregierung wird nach Berechnung der deutschen Akademie für Wissenschaften und der Universität Düsseldorf allein bis 2025 520 Milliarden Euro kosten.
    Read more...
  • Scholz: Negativzinsen nicht an Kleinsparer weitergeben

    Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat die Vorstandschefs der großen deutschen Banken dazu angehalten, keine Negativzinsen an Kleinsparer weiterzugeben. "Ich habe den Bank-Vorständen sehr klar gesagt, dass es ein ziemlich schlechter Einfall...
    Read more...
  • Advertisement

  • 2050 is too late – we must drastically cut emissions much sooner

    One of the last things that Theresa May did before she left office as the UK prime minister in July 2019 was to commit the country to a net zero carbon target in 2050. Weaning the entire economy off carbon-based fuels on this sort of timescale sounds ambitious, but several advanced economies have set targets considerably sooner than this.Sweden and New Zealand are aiming for 2045, Finland for 2035 and Norway for 2030 – the most ambitious of any government. Extinction Rebellion has called f
  • Söder: Strafzinsen steuerlich absetzbar machen

    Der CSU-Ministerpräsident von Bayern, Markus Söder, hat einiges von seinem Vorgänger übernommen, so etwa die Nase für Stimmungen. Horst Seehofer überschrieb das einmal mit einer "Koalition mit der Bevölkerung". So nimmt sich Söder nun häufiger Themen an, die den Grünen zugeschrieben werden und in der Bevölkerung gut ankommen.Sein Interview mit der Springer-Sonntagszeitung Bams ist überschrieben mit "Wir haben den Umweltschutz erfunden".
  • Krieg im Jemen: Harter Schlag für Riad

    Erdölförderung in Saudi-Arabien stockt nach Drohnenangriff aus Jemen. USA verbreiten Kriegshetze gegen Iran. Saudi-Arabien hat am Sonnabend seine bisher schwersten materiellen Verluste im Jemenkrieg erlitten. Zu mehr als der Hälfte kam die saudische Erdölförderung und -verarbeitung zum Stillstand, nachdem die jemenitischen Ansorallah-Streitkräfte die wichtigsten entsprechenden Anlagen des Landes angegriffen hatten. Die Saudis führen seit März 2015 zusammen
  • Personalakten und DNA-Profile: Löschen erst nach 25 Jahren

    Daten der Sicherheitsbehörden sollen künftig viel länger gespeichert werden. Das prüft das Bundesinnenministerium derzeit als Reaktion auf den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Die Löschungsfrist könnte dabei von 10 auf 25 Jahre erhöht werden.Als mutmaßlicher Urheber des tödlichen Attentats gilt der Rechtsextremist Stephan Ernst. Bis 2009 war er regelmäßig mit strafbaren Gewalttaten bis zum versuchten Totschla
  • Advertisement

  • Italien: Was von Salvini bleibt

    Italiens neue Koalition will zwar "neuen Humanismus". Doch auch Fünf Sterne und Sozialdemokraten betrieben zuvor eine restriktive Migrationspolitik. Ändert sich das? Salvini sitzt jetzt in der Opposition – doch bricht die neue Regierung auch mit seiner Politik der rüden Migrantenabwehr? Wenigstens verbal zeigte sich Conte am Montag und Dienstag in den beiden Kammern des Parlaments bemüht. Die Stärke seiner Regierung messe sich nicht in der "Arroganz unserer Worte",
  • Bargeld: Vorsicht ist geboten

    Die neue EZB-Präsidentin Christine Lagarde hat schon mehrfach ihre Gedanken zum Negativzins geäußert. Mit diesem wären Bargeld und somit Freiheitsrechte bedroht. Die Wahl von Ursula von der Leyen zur Präsidentin der Europäischen Kommission hat eine zweite historische Entscheidung vollkommen überlagert. Es ist fast zeitgleich entschieden worden, dass die geschäftsführende Direktorin des IWF, Christine Lagarde, neue Präsidentin der Europäisch
  • Wachsende Fremdenfeindlichkeit und weniger Toleranz im Alltagsleben

    Der mittleren Generation in Deutschland geht es wirtschaftlich gut – sie fühlt sich aber nicht gut und blickt mit Sorge in die Zukunft. Der diesjährigen „Mitte-Studie“ des Allensbach-Instituts zufolge sieht eine Mehrheit überwiegend negative Veränderungen und beklagt sich über eine wachsende Aggressivität sowie mehr Fremdenfeindlichkeit und weniger Toleranz im Alltag.Dabei hat die Zufriedenheit mit der eigenen wirtschaftlichen Lage in diesem Jahr e
  • EU-Asylpolitik: Humanität über Bord

    Schon mehr als eine Legislaturperiode, die im Europäischen Parlament fünf Jahr umfasst, schiebt der EU-Rat eine Klärung der Frage, wie eine den Menschenrechten entsprechende Asyl- und Migrationspolitik auszusehen hat, vor sich her. Während dieser Zeit sind Tausende von Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer ertrunken. Die neue EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat die entsprechende Kommissionsabteilung in einer so fragwürdigen Weise zugeschnitten, dass
  • Advertisement

  • „Marktgeier“ bringen Griechenland Investitionen

    Die ausländischen Fonds kaufen in Griechenland nicht nur Aktien, Anleihen, Kredite und Unternehmen. Sie haben auch begonnen, etwas anderes zu tun, was sich als Katalysator für den Anstieg der direkten, produktiven Investitionen erweisen kann.Es ist eine Folge der von den großen Zentralbanken umgesetzten Politik der Null- und Negativ-Zinsen und der massenhaften Ankäufe von Titeln (QE), wie sie die Europäische Zentralbank (EZB) erneut beginnt.
  • Sebastian Kurz der Heuchler

    Die ehemaligen Regierungsparteien ÖVP und FPÖ, haben sich gemeinsam mit den NEOS darauf geeinigt, die „Schuldenbremse“ in die Verfassung zu schreiben. Dieses Bestreben wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Bundesrat scheitern.Was ist die Schuldenbremse?Die Einhaltung der EU-Budgetvorgaben soll demnach zur verfassungsrechtlich abgesicherten Verpflichtung werden.
  • Börse: Luft wird dünn

    Experten sehen dunkle Wolken bei Aktien: Seit Sommerbeginn haben Finanzinstitute reihenweise auf eine Untergewichtung von Dividendentiteln umgeschaltet, eine Welle, die bis vor kurzem anhielt.Read more...
  • Eklat: Höcke bricht ZDF-Interview ab

    Björn Höcke, AfD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Thüringen, und sein Sprecher haben ein Interview mit dem ZDF abgebrochen. Der Sender hatte das Interview am Sonntag in der Sendung "Berlin direkt" ausgestrahlt. Thema des Interviews waren...
    Read more...
  • Springer will BILD + WELT ausdünnen

    Der Chef des Axel-Springer-Verlags, Mathias Döpfner, hat nach dem Einstieg des Finanzinvestors KKR einen harten Sparkurs für sein Unternehmen angekündigt. "Das klingt nicht nur nach einem großen Schnitt, das ist einer", sagte der Vorstandschef...
    Read more...
  • The German Recession and its Consequences

    The German economy is struggling. Both the publication of the ifo business confidence index (a survey among 9,000 German firms) and the statistics of incoming orders for the manufacturing sector at the beginning of September revealed a continuation of the economic downturn in Germany that cannot be ignored anymore. The business climate dropped to 94.3 points – its lowest value since November 2012. Incoming orders (see Figure 2 below) point to a severe weakness of investment. These factors,
  • Und sie bewegt sich doch…

    Die spanische Politik und die zahlreichen spanischen Ultranationalisten hatten gehofft, dass dieses Jahr die Demonstration zum katalanischen Nationalfeiertag die endgültige Niederlage der Unabhängigkeitsbewegung beweisen würde. Und wieder mal sind sie enttäuscht worden. Zum neunten Mal hintereinander seit 2012. Gewiss, dieses Jahr haben „nur“ etwa 600.000 an der Demo teilgenommen, während in den meisten anderen Jahren sich über 1 Million versammelt hatte
  • Vom heiligen Blechle zum Hassobjekt?

    Die Kritik am Individualverkehr muss mit einer gesellschaftskritischen Perspektive verknüpft werden, sonst könnte sie Motor für Modelle von Uber und Co werden. "Eine Messe im Sinne der Autoindustrie wird es nicht mehr geben!" Mit dieser Prognose lag das automobilkritische Bündnis Sand im Getriebe richtig. Noch nie wurde eine "Automobilpresse" in der bürgerlichen Öffentlichkeit so kritisch begleitet, wie in diesem Jahr. Erst Mitte August machten die Autokritiker Schl
  • Ausnahmezustand im Nordosten von Guatemala

    Rund eine Woche nach der Verhängung des Ausnahmezustands in 22 Landkreisen in sechs verschiedenen Provinzen von Guatemala regt sich gegen diese Maßnahme immer mehr Widerstand. Hintergrund ist die ungeklärte Tötung von drei Soldaten der guatemaltekischen Armee, die am Abend des 4. September in der Gemeinde Semuy II im Landkreis El Estor im Departamento Izabal "gewaltsam zu Tode kamen", wie die Zeitschrift La Nomada schreibt. In der Folge wurden grundlegende Bürgerrechte
  • ARD-Sommerinterview: 17 Mal keine Ahnung

    Mit Rechten reden, sie fragen, ihnen zuhören? Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland zeigt im "ARD-Sommerinterview", dass er nichts zu sagen hat, wenn man ihn lässt. Kleines Sonntagsrätsel gefällig? Wer hat Folgendes gesagt und was ist damit gemeint: "Wir haben natürlich anhand der Geschichte in Athen darüber gesprochen. Ich glaube nicht, dass es irgendetwas gibt, und ich glaube auch nicht, dass diese Bezüge dazu führen sollten, dass er nicht diese Aufgabe
  • Türkei: Die AKP zerlegt sich selbst

    Die Erdogan-Partei befindet sich in einem Auflösungsprozess. Der ehemalige Ministerpräsident und Erdogan-Vertraute Ahmet Davutoglu hat die AKP verlassen und kam damit einem bevorstehenden Parteiausschluss zuvor. Er ist der prominenteste, aber bei weitem nicht der einzige Politiker, der sich von der AKP abwendet. Die Kritik an Erdogans Innen- und Außenpolitik wird immer lauter. Ist das der Anfang vom Ende der Ära Erdogan? Auf einer Pressekonferenz in Ankara sagte Davutoglu, e
  • Ökologie als inquisitorisches Spiel

    Als gestern die Bilder durch die Nachrichtenportale gingen, die von einer Großdemonstration vor den Toren der IAA in Frankfurt berichteten, und dabei die Forderung ins Auge stach, jetzt endlich die SUVs aus den Städten zu verbannen, inszenierte sich vor meinen Augen wieder jenes irrsinnige Spiel, das seit Jahrzehnten in diesem Land aufgeführt wird. Das Tragische dabei ist, dass die Akteure immer unzurechnungsfähiger werden und dennoch keine Lösung in Sicht zu sein schei
  • IAA in Frankfurt: Sitzblockade gegen Autofans

    Neben unzähligen Einsatzwagen parkt ein Wasserwerfer. Aber der Protest bleibt friedlich. Der Eingang zur Frankfurter Messe ist mit Gittern abgesperrt, dahinter stehen Beamt*innen. Aktivist*innen in weißen Malerkitteln setzen sich davor. Sie blockieren auf Seitenwegen, versperren alle Zugänge. „Tell me what democracy looks like!“, ruft eine Aktivistin. („Sag mir, wie Demokratie aussieht!“) „This is what democracy looks like!“, antworten hunderte
  • Johnson verhält sich zu Merkel wie ein Düsenjet zum Tretroller

    Die Politik im Vereinigten Königreich und in Deutschland zu beobachten, ist ein Teil dessen, was unsere Arbeit ausmacht. Dabei sind wir weniger am Tagesgeschäft als daran interessiert, Muster, Strukturen, verallgemeinerbare Unterschiede zu finden und zu thematisieren. Politikwissenschaftler machen das eigentlich. Es nennt sich vergleichende Politikwissenschaft und war einmal Grundbestandteil der entsprechenden Ausbildung – war ist hier das entscheidende Wort. Denn: Eine der h&aum
  • Russland verbietet Israel Luftschläge gegen Syrien & Libanon

    Laut einem Bericht von ‘Independent Arabia’ hat Moskau dreit israelische Luftangriffe gegen drei syrische Ziele vor kurzem verhindert und hat sogar gedroht, dass jeder Jet, der das wieder versuchtm abgeschossen wird, entweder von russischen Jets oder von S-400 Flugabwehrraketen.Die Quelle zitierte behauptet, dass eine ähnliche Situation schon zweimal passierte, dass Moskau einen Luftangriff im August auf eine syrische Stellung in Qasioun, wo eine S-300 Raketen-Batterie stationie
  • Skandal um libysche Pässe für Tschader

    Der Innenminister der ‚Einheitsregierung‘ gewährt ohne Rücksprache mit den obersten libyschen Justiz- und Gesetzgebungsbehörden den im Aouzou-Streifen Geborenen libysche Staatsbürgerrechte. Diesen Personen ist es somit möglich, sich libysche Pässe ausstellen zu lassen. Diese Anordnung Bashaghs wurde nicht über die offizielle Website des Innenministeriums bekanntgegeben, sondern sickerte bei Facebook durch und wurde vom Bürovorsteher des Innenmi
  • Welche Demokratie?

    Von Wolfgang Berger: Solange der Volkswille nichts gilt, ist es eine Herrschaft über das Volk. In vielen Demokratien wird die Beherrschung der Mehrheits-Mechaniken für alle möglichen Zwecke missbraucht. Hier heiligt nicht der Zweck die Mittel, sondern die Mittel heiligen einen Zweck. Unsere Zivilisation treibt auf einem Titanic-Kurs dem Untergang zu. Klimakrisen, politisches Durcheinander, Aufruhr – das alles sind Botschaften, die uns warnen. Wer steuert diesen Kurs –
  • IAA: Götterdämmerung einer Leitindustrie

    Krisen-Messe wird von massiven Protesten begleitet, die die Verkehrswende einfordern. War das jetzt der Anfang vom Ende? Die zu Ende gehende Internationale Automobilausstellung IAA in Frankfurt machte die tiefe Transformationskrise der deutschen Automobilbranche mehr as deutlich. Erstmals waren die meisten internationalen Hersteller ferngeblieben. Deutschland und Westeuropa sind nicht mehr der Nabel der Automobilwelt. Die Musik spielt inzwischen woanders, und zwar vor allem in China.Und dort wir
  • Der „Anwalt des Zuschauers“ und seine Sendestörung

    Okay, ich gestehe: Ich war auch schon länger nicht mehr da. Ist halt auch immer so weit. Aber deshalb muss man das doch nicht gleich abschaffen!Brechend voll war das da nie, das ist richtig. Was aber auch am Thema liegt: Wenn der Fernsehrat, das Aufsichtsgremium des ZDF, zur Pressekonferenz einlädt, interessiert das nur einen sehr überschaubaren Kreis von Journalisten – vor allem Medienjournalisten. Davon gibt es nicht so viele, und wiederum nur wenige von ihnen finden regel
  • Anmerkungen zu Steinmeier, Gauck und Merkel

    Auszug aus dem Buch „Der neue West-Ost-Konflikt – Inszenierung einer Krise” von Wolfgang Bittner. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine „Ausweitung des deutschen Bundeswehr-Engagements“ gefordert. Er sagte: „Gerade, weil wir zu den wenigen politisch, demokratisch stabilen Staaten weltweit gehören, wird von uns erwartet, dass wir uns bei der Beilegung von Konflikten stärker beteiligen als vor zehn oder zwanzig Jahren.“ Ein Hauptb
  • Was war. Was wird. – Zeit zum Achselzucken

    Analysten-T(w)eenies als Massenüberwacher, eine Kultur am MIT die Hal Faber nicht versteht, und Marines ohne Tattoos, auch nicht unter zuckenden Achseln. Ist es eine Trendwende oder doch nur soldatischer Stolz? Die US-amerikanische Marineinfanterie, die Elitetruppe unter den sieben Teilstreitkräften, will keine Cyber-Krieger als Marines. Schließlich sitzen die hinter Bildschirmen und haben auch nicht den harten Drill der Marine-Grundausbildung hinter sich. Vielmehr möchte ma
  • Der Brite Johnson und Deutschland

    Noch ist Boris Johnson als Erster Minister des britischen Königreichs im Amt. Aber seine beiden jüngsten Niederlagen sind für ihn höchst peinlich. Die erste: Seinen Antrag auf Neuwahlen hatte das Parlament nach turbulenten Szenen abgelehnt, zuvor bereits seine No-Deal-Brexit-Lösung. Die zweite: Das höchs­te schot­ti­sche Ge­richt hat am 11. September die von ihm verfügte Be­ur­lau­bung des Par­la­ments für rechts­wid
  • Die rechtsradikale “Kreuz”-Connection und die Bundeswehr

    RND-Recherchen belegen, wie ein rechtsradikales Netzwerk Extremisten mit Elitesoldaten der Bundeswehr verbindet. Im Mittelpunkt steht dabei auch eine Bundeswehr-Kaserne. Am Morgen des 12. Juni 2019 rücken Beamte des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern zu einem ungewöhnlichen Einsatz aus. Sie fahren zum Haus eines Kollegen, Marko G. aus dem mecklenburgischen Ort Banzkow.Schwer bewaffnet und in schusssicheren Westen treten sie die Haustür ein. Ihr Ziel ist der Garten hinter d
  • Alles andere als stabil

    Nach den Landtagswahlen ist in Sachsen und auch in Brandenburg rechnerisch ein Dreier-Bündnis aus CDU, SPD und Grünen die wahrscheinlichste Regierungsvariante. Allerdings gibt es bereits vor der Aufnahme der eigentlichen Koalitionsverhandlungen die ersten Probleme.In Potsdam platzte in die gerade erst angelaufenen Sondierungsgespräche für eine neue Regierungskoalition eine Rücktrittsmeldung. Der CDU-Spitzenkandidat, Partei- und Fraktionschef Ingo Senftleben, trat fü
  • Wettlauf der Opfer

    Etwas mehr als zwei Wochen sind es noch bis zu den vorgezogenen österreichischen Nationalratswahlen, die nach dem Bekanntwerden des Skandalvideos von Ibiza notwendig wurden. Zur Erinnerung: Bis dahin regierte eine Rechts-Ultrarechts-Regierung unter Kanzler Sebastian Kurz und der FPÖ von Heinz-Christian Strache. Strache und sein Fraktionschef Johann Gudenus hatten in Ibiza einer vermeintlichen russischen Oligarchennichte versprochen, ihr Aufträge zuzuschanzen, wenn sie die Auflagen
  • Liquidität treibt den DAX weiterhin nach oben

    Das „bullishe DAX-Wetter zum Septemberstart“ konnte fortgesetzt werden. Hierbei übertraf der Index die Erwartungen vieler Anleger – so auch meine eigene. In Summe legte der DAX in der Vorwoche um mehr als zwei Prozent auf knapp 12.500 Punkte zu. Ist diese Rallye weiterhin die dominante Richtung oder ab wann muss man sich Sorgen machen? Vom Tief- zum Hochpunkt hat der DAX mit dieser Woche im September über 600 Punkte zulegen können. Das sind 4,4 Prozent oder stati
  • Berlins Verkehrssenatorin will Autos in Städten verbieten

    Die Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) hält die Klimaziele der Bundesregierung ohne CO2-Steuer für nicht erreichbar. "Dies ließe sich kurzfristig regeln und wäre viel weniger kompliziert als ein nationaler Emissionshandel für den...
    Read more...
  • Der Militärbischof und der gerechte Krieg

    Der frühere Pazifist Sigurd Rink votiert für Aufrüstung, militärische Auslandseinsätze und Wehrpflicht. Dr. Sigurd Rink übt als erster evangelischer Militärbischof der Bundesrepublik Deutschland sein Amt hauptamtlich aus. Er hat in diesem Jahr ein Buch "Können Kriege gerecht sein?" vorgelegt. Der Titel setzt ein Fragezeichen hinter den neuen Friedensdiskurs der Ökumene. So hat etwa der Papst im Buchgespräch mit Dominique Wolton bekräftigt: "
  • Mythos Cambridge: Über die Abgründe einer Elite-Uni

    In England bestimmt die Bildungsinstitution den Werdegang der Eliten in Politik und Wirtschaft. Es liegt viel im Argen – und es gibt wenig Veränderung. Ich erlebte, wie Menschen an diesem Ort zerbrochen sind – und das wurde hingenommen. Wieder ein paar weniger im Jahrgang. Wie jedes Jahr. Hauptsache, der Ruf der akademischen Exzellenz bleibt gewahrt. Und Hauptsache, das System produziert immer neue, auf Härte getrimmte und glatt geschliffene Nachfolger für Englands Mac
  • Trotz Atom-Ausstieg: Subventionen für Frankreichs Flop-Reaktor

    Der französische Forschungs-Reaktor Astrid (Advanced Sodium Technological Reactor for Industrial Demonstration) sollte den Einstieg in die 4. AKW-Generation garantieren. Als Nachfolge-Projekt des gescheiterten Schnellen Brüters Superphenix wurde Astrid als «inhärent sicher», «nachhaltig» und für den Klimaschutz angepriesen. Rund 740 Millionen Euro hat der natriumgekühlte Forschungs-Reaktor Astrid bis Ende 2017 verschlungen. 2025 sollte ein erster
  • Coup Teil 77: Türkisblau II muss verhindert werden

    Die Geschichte von Ibizagate und Neuwahlen reiht sich ein in jene von Verrat und jähen Erkenntnissen, wer wirklich wo steht, die in unserer Politik üblich sind. Darüber wird jedoch kaum jemals ehrlich gesprochen, sodass wir meist nur ahnen können, wem man tatsächlich trauen kann. Klar ist aber, dass Vertrauenswürdige egal in welcher Partei im Interesse der Republik Österreich handeln, auch wenn das nicht immer offensichtlich ist. Viele hofften, dass man via Ibi
  • Impfdebatte: Die ungeregelte Migration ist der eigentliche Grund dafür

    Nach wie vor gibt es viele Länder, die für die Einreise einen Impfnachweis verlangen. Das ist sinnvoll, denn durch eingeschleppte Krankheiten sind ganze Völker ausgerottet worden. In Deutschland/Europa galten bis vor wenigen Jahren viele Infektionskrankheiten als ausgestorben. Das hat sich mit der ungeregelten Zuwanderung drastisch verändert.Als Spanien Mittelamerika eroberte, lag der „Sieg“ weniger an der überlegenen Waffentechnik, sondern vielmehr daran, da
  • Gefährliche Sicherheitslücken in Überwachungskameras von Dahua

    Neun Überwachungskameras des chinesischen Herstellers Dahua sind über teils als kritisch eingestufte Sicherheitslücken attackierbar. Entfernte Angreifer könnten so beispielsweise Passwörter auslesen und sogar Schadcode ausführen.Entdeckt haben die Lücken Studenten des Studiengangs Enterprise and IT Security an der Hochschule Offenburg. In der offiziellen Warnmeldung von Dahua findet man Infos zu den bedrohten Modellen und abgesicherter Firmware. Die Sicherheits
  • Globalinquisition: Wie die UN Sie erziehen will

    Die Vorsilbe „UN“ hat im Deutschen nicht umsonst häufig eine negative Konnotation: Unrat, Unglück, Unvermögen, Unsitte, Unverschämtheit, unnütz, unangenehm, unannehmbar, unanständig, unmenschlich, unvernünftig, unappetitlich, Unart, unattraktiv, unausstehlich, unbedarft, unbehaglich, Unrecht, Ungeziefer, unwahr, unfair … Untote.Ein gutes Maß an Vorsicht ist also immer dann angeraten, wenn etwas mit UN daherkommt, wie die UN zum Beispiel
  • Mobilitätswende – wohin eigentlich?

    Zur Eröffnung der mutmaßlich vorletzten IAA in Frankfurt gab Greenpeace-Verkehrsexperte Tobias Austrup dem DLF ein Interview, in welchem er eine „radikal andere Verkehrspolitik“ und die Mobilitätswende forderte. Konkret monierte er, dass gerade mal ein Viertel der gezeigten Modelle Elektroautos seien. Ich halte das ja – angesichts des geringen Marktanteils – schon für ziemlich viel, aber Austrup fordert ja den „schnellen radikalen Wandel“
  • Uruguay: Die Schweiz Südamerikas

    Uruguay ist nach internationalen Studien der Staat Lateinamerikas mit der höchsten Alphabetisierungsrate und der geringsten Korruption Lateinamerikas. Auch in Sachen Medizin, Sozialwesen usw. kriegt Uruguay ausgezeichnete Noten. Während der Kolonialzeit entbehrte das Territorium des heutigen Uruguay jeglicher Bedeutung. Es finden sich nämlich dort keine Bodenschätze oder sonst etwas, das man unter den damaligen Bedingungen zu Geld machen konnte. Es war eine Art Grenzmark des
  • Klima-Aktivisten wollen Berlin lahmlegen

    "Aktivisten" kündigen vor Klimastreik "zivilen Ungehorsam" an. In Berlin sind "eine oder mehrere Aktionen" geplant.
    Read more...
  • Migration: Das fliegende Auge

    Früher wurden Ertrinkende mit Schiffen gerettet. Heute sehen Drohnen auf sie hinunter. Begleitet von Panikschreien im Wasser und Dieselgestank aus einem sinkenden Schlauchboot mit defektem Antrieb sorgt ein Motorgeräusch in der Luft kurz für Hoffnung. Dutzende Menschen, die im Mittelmeer gegen das Ertrinken kämpfen, nutzen die verbleibende Kraft, um zu schreien und um Hilfe zu winken. Mehr als zweitausend Kilometer vom Schauplatz dieses Todeskampfs entfernt, in der polnischen