Ebook-Reader im Test: Kindle und andere Modelle im Check

Nicht nur die Amazon-Variante kann was

| von

Amazon Kindle Oasis (2017) im Review

EBook-Reader sind die perfekten Begleiter: Denn mit Kindle, Tolino & Co. haben Sie Ihre komplette digitale Bibliothek auf Reisen immer dabei. Neue Bücher können Sie sogar unterwegs kaufen, falls Ihnen der Lesestoff ausgeht. Im eBook-Reader Test prüft CHIP, welcher eReader am besten abschneidet und bei welchem Modell Sie ein gutes Gesamtpaket zum kleinen Preis erhalten. Im Video erfahren Sie zudem, wo Sie kostenlos Ebooks für Ihren Reader bekommen.

Kindle, Tolino und Co: Das können die Ebook-Reader

Entspannt lesen wie in einem echten Buch: Aktuelle EBook-Reader punkten mit gestochen scharfen Displays, geringem Gewicht und klasse Laufzeiten. Zudem wächst die Auswahl an Produkten und Büchern pünktlich zur Ferienzeit: Mit dem Tolino Page präsentieren Thalia, Weltbild, Hugendubel und die Telekom ihr günstiges Einstiegsmodell, das Amazons Kindle-Familie die Stirn bieten soll. Eines haben alle aktuellen EBook-Reader gemeinsam: Dank der hohen Qualität der E-Ink-Displays sehen Sie kaum noch Unterschiede zu einem gedruckten Buch. Zudem können Sie sich schnell und einfach 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche weltweit neuen Lesestoff besorgen. Wenn Sie oft unterwegs oder auch zu Hause abends noch ein Buch lesen wollen, sind Sie zudem auf gute Lichtverhältnisse angewiesen. Deshalb verbauen viele Hersteller mittlerweile eine aktive Beleuchtung in EBook-Readern. Im Vergleich zu Tablets oder Notebooks blendet Sie diese aber nicht, wenn es dunkel ist.

In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie die besten fünf eReader im CHIP-Test.

Testsieger bei Amazon kaufen: Kindle Oasis WLAN+3G
  • Quelle: Amazon
    Platz 1: Amazon Kindle Oasis (2017) WLAN+3G 32GB

    Gesamtnote: sehr gut (1,1) in allen Teilkategorien (Mobilität, Geschwindigkeit, Display und Ausstattung) mit der Note sehr gut abgeschlossen, hohes Preissegment, Akku-Laufzeit ist im guten Bereich

    319,99 Euro

  • Quelle: Amazon
    Platz 2: Amazon Kindle Paperwhite (2018) WLAN+3G

    Gesamtnote: sehr gut (1,1) scharfes Display (1,0); das beste Mobilitätsurteil (1,0); wasserfest, sehr gute Akku-Laufzeit

    199,99 Euro

  • Quelle: Amazon
    Platz 3: Amazon Kindle Paperwhite (2015) WLAN+3G

    Gesamtnote: sehr gut (1,4) Mobilität, Geschwindigkeit und Display sind sehr gut; gute Ausstattung (2.3); Akku-Lauftzeit ist sehr gut

    149,99 Euro

  • Quelle: Amazon
    Platz 4: Longshine Tolino Vision 3 HD

    Gesamtnote: gut (1,6) sehr gute Mobilitäts- und Display-Wertung; Geschwindigkeit ist gut (1,9); die Ausstattung ist nur mittelmäßig; sehr geringes Gewicht

    135,00 Euro

  • Quelle: Thalia
    Platz 5: Longshine Tolino Vision 4 HD

    Gesamtnote: gut (1,6) beste Display-Wertung (1,0); sehr gute Mobilität dank sehr geringem Gewicht; Geschwindigkeit ist gut (2,3); Ausstattung und Akku-Laufzeit sind eher befriedigend

    136,00 Euro

Aktueller Testsieger: Amazon Kindle Oasis WLAN+3G 32GB

Der Kindle Oasis WLAN+3G 32GB (2017) von Amazon ist unser Testsieger und deklassiert die komplette Konkurrenz - mit einer nahezu perfekten Gesamtwertung von 99,5. Unter anderem erreicht er diese aufgrund seines sehr guten Displays, das mit einem ausgezeichneten Kontrastverhältnis besticht. Als Lichtquellen nutzt er LEDs, die im Rahmen des Geräts verbaut sind. Diese verteilen das Licht über das gesamte 7-Zoll-Display mit scharfer Auflösung. Wer die Beleuchtung in heller Umgebung maximal einstellt, bekommt einen nahezu blütenweißen Bildschirmhintergrund. Dieser verbraucht zwar relativ viel Energie, aber bei unseren Labormessungen war der Akku erst nach 14.396 Seiten leer. Damit können Sie also mehrere Wochen lesen, bevor Sie den Reader wieder aufladen müssen. Im Vergleich zu anderen EBook-Readern liefert der Kindle Oasis schnellere Reaktionszeiten, eine vorbildliche Anbindung an Amazons Buch-Shop und den kapazitiven Touchscreen, der Eingaben zuverlässig und flott umsetzt. Der Amazon-E-Book-Reader ist aktuell für knapp 320 Euro zu haben.

Kindle Unlimited gratis testen
Amazon Kindle Voyage: Testsieger mit Display-Beleuchtung.
Amazon Kindle Oasis WLAN+3G 32GB: Testsieger mit Display-Beleuchtung.    Amazon

Günstige Kindle-Alternative: Longshine Tolino Vision 4 HD

Er ist der härteste Kindle-Konkurrent: Der Longshine Tolino Vision 4 HD belegt in unserer Bestenliste aktuell Platz 5 und zeichnet sich vor allem durch sein ausgezeichnetes Display und die starke Mobilität aus. Der 6-Zoll-Bildschirm stellt Buchstaben scharf dar und bietet ein sehr hohes Kontrastverhältnis. Starke Blickwinkelstabilität sowie eine auch bei hellem Umgebungslicht noch sehr gut lesbare Schrift sind weitere Stärken des guten Screens. So schafft der Tolino Vision 4 HD im Test auch die beste Bewertung in Sachen Display und schlägt hier sogar das Kindle-Modell. Im Vergleich zum Vorgänger bietet er mit 8 GByte doppelt so viel Speicherplatz und eine USB-Buchse für den verdrehsicheren Stecker. Eine Besonderheit des Tolino Vision 4 HD: Der EBook-Reader ist wasserfest und lässt sich somit auch am Strand ohne Einschränkungen nutzen. Eine IP-Zertifizierung gibt es zwar nicht, laut Hersteller soll das Gerät aber 30 Minuten im Wasser überstehen. Den Amazon-Konkurrenten gibt es derzeit für rund 136 Euro.

Longshine Tolino Vision 4:: Der schärfste Kindle-Konkurrent.    Tolino

Bestenliste: Alle eBook-Reader im Test

Shop-Empfehlung für Longshine Tolino Vision 4 HD
Angebot von BestCheck.de | Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Weitere Angebote vergleichen

Was ist beim Kauf eines eBook-Readers zu beachten?

Vor dem Kauf eines eBook-Readers sollte die Frage geklärt werden, was Sie von dem neuen Lesegerät erwarten. Was soll gelesen werden?

Lesen Sie hauptsächlich technische DIN A4-Seiten, mit Diagrammen, Tabellen, Bildern oder dergleichen im Text, ist von einem eReader abzuraten, da diese falsch dargestellt werden können oder zu klein sind, um etwas darin zu erkennen. Ein eBook-Reader eignet sich am besten zum Lesen von reinen Texten oder Belletristik.
Soll der eBook Reader auch bei Nacht genutzt werden, sind die meisten Einsteigermodelle nicht geeigne: Ob Tolino oder Kindle, beide Einsteigergeräte besitzen keine Bildschirmbeleuchtung.



Kindle oder Tolino?

Amazons Kindle ist für viele fast ein Synonym für eBook-Reader geworden – trotz einer großen Einschränkung: Amazon setzt bei eBooks auf ein eigenes Format namens AZW. Sie sind daher gezwungen eBooks auf Amazon zu kaufen, wenn Sie auf einem Kindle lesen möchten.
Das bedeutet, eBooks die im "ePub" Format sind, zeigt der Kindle nicht an. Umgekehrt können Sie auf einem Tolino auch eBooks im AZW-Format lesen.

Wer am Ende mehr Freiheiten bei eBooks haben und nicht zwangsweise bei Amazon seine eBooks runterladen möchte, sollte sich eher an Tolino wenden. Wer ohnehin schon vorhat auf Amazon seine eBooks herunterzuladen ist mit dem Kindle in guten Händen.


Download-Tipp: Lesen, was und wie Sie wollen

Damit Ihnen der Lesestoff nicht ausgeht, haben wir hier eine Download-Empfehlung (Calibre), mit der Sie eBooks aus beliebigen Formaten für Ihren Reader nutzbar machen. Auf diese Weise können Sie etwa die Inhalte von Public-Domain-Bibliotheken nutzen.