Das Verbraucherportal für jeden Tag

Dark Mode für WhatsApp ist da: So aktivieren Sie ihn unter Android & iPhone

WhatsApp Dark Mode aktivieren: So geht's
WhatsApp bekommt nun auch in der Final-Version den Dark Mode – sowohl Android- als auch iOS-Nutzer können den Dunkelmodus nun nutzen. Seit Monaten ist der Hype um das neue dunkle Design enorm. Wir erklären Ihnen, wie Sie den neuen Dunkelmodus im Messenger aktivieren können.
Wenn es ein Thema gibt, das WhatsApp-User seit Monaten umtreibt, dann ist es der bevorstehende Dark Mode für den Messenger. Millionen User warten gespannt darauf, dass die App endlich düster wird.
Das Warten hat nun ein Ende: Wie WhatsApp bekanntgegeben hat, startet der Dark Mode ab sofort für alle Nutzer auf iOS- und Android-Geräten sowie für die Desktop-Version des Messengers in der finalen App-Version und somit für alle Nutzer des Messengers.
Das Feature befand sich im Vorfeld seit einer Weile in einer Beta-Phase. Die Tests waren offenbar erfolgreich und das Feature läuft demnach auch stabil. Die lange Wartezeit dürfte sich am Ende also doch gelohnt haben, wenn Sie nicht herum experimentieren, sondern direkt eine funktionstüchtige Version des WhatsApp-Features nutzen wollen.

Dark Mode für WhatsApp aktivieren: So funktioniert's

In den Einstellungen von WhatsApp finden Sie den neuen Modus "Dunkel"
In den Einstellungen von WhatsApp finden Sie den neuen Modus "Dunkel" Bild: WhatsApp
Um den Dark Mode für WhatsApp nutzen zu können, benötigen Sie die aktuellste Version des Messengers. Weiter unten finden Sie die entsprechenden Downloads für WhatsApp.
Besitzen Sie Android 9 oder ein noch älteres Smartphone-OS, dann finden Sie den Dark Mode in WhatsApp die "Einstellungen" öffnen, den Punkt "Chats" wählen und anschließend unter "Design" den Punkt "Dunkel" auswählen.
Nutzen Sie als Betriebssystem Android 10 oder iOS 13 , können Sie außerdem auch den systemweiten Dark Mode in den Einstellungen Ihres Handys vornehmen. Die Einstellung geht auch auf WhatsApp über, ihre App wird dann in der neuen Dunkel-Optik abgebildet.
Sollten Sie die Funktion auch so nicht finden, lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf WhatsApp und auf mögliche Updates. Wie bei allen größeren Funktions-Rollouts kann es vorkommen, dass manche User erst nach und nach mit dem Update versorgt werden. Laut WhatsApp soll mit die Verteilung des Updates ab sofort starten und im Laufe der nächsten Tage abgeschlossen sein. Prüfen Sie daher am besten manuell den Play Store/App Store auf ein mögliche WhatsApp-Update.

Die Vorteile des Dark Mode für WhatsApp

Der Dark Mode sollte ab sofort für iOS- und Android-Geräte und den Desktop-Client von WhatsApp bereitstehen.
Der Dark Mode sollte ab sofort für iOS- und Android-Geräte und den Desktop-Client von WhatsApp bereitstehen. Bild: WhatsApp
Der Dark Mode von WhatsApp dient nicht nur dazu, die optischen Vorlieben der User zufriedenzustellen. Unter bestimmten Bedingungen kann der dunkle Modus für den Messenger auch positive Auswirkungen auf unsere Augen, den Schlaf und den Akku des Smartphones haben.
Wenn Sie Ihre Augen schonen wollen, sollten Sie vorher wissen, dass der Dark Mode dies nicht allein schafft. Das Anschauen der dunklen Oberfläche kann zwar das Hormon Melatonin vermehrt in unserem Körper ausschütten, was zu einem besseren Schlaf führen kann, doch kann der dunkle Modus auch dazu führen, dass Sie Ihre Augen mehr anstrengen müssen, um WhatsApp-Nachrichten zu lesen. Das gilt besonders dann, wenn der Dark Mode in einer hellen Umgebung genutzt wird. Deshalb lohnt es sich, den Modus automatisch nach der Tageszeit durch die Systemeinstellungen des Smartphones regeln zu lassen.
In Sachen Akku sparen bringt der Dark Mode genau dann Vorteile, wenn Ihr Smartphone ein OLED-Display besitzt. Dann sind die dunklen Pixel - im Gegensatz zu LCD-Bildschirmen - auch wirklich aus und verbrauchen dementsprechend keine Energie.