• IT-Karriere:
  • Services:

Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Schutz des Microsoft Defender kommt 2020 auch auf Linux. (Symbolbild)
Der Schutz des Microsoft Defender kommt 2020 auch auf Linux. (Symbolbild) (Bild: Carl Court/Getty Images)

Im Frühjahr dieses Jahres hat Microsoft seine Schutzsoftware Windows Defender in Microsoft Defender umbenannt, da das Programm inzwischen auch auf MacOS läuft. 2020 soll eine Linux-Unterstützung für den Malwareschutz hinzukommen. Das berichtet das Magazin ZDNet unter Berufung auf ein Interview mit Rob Lefferts, Corporate Vice President für Microsofts M365 Security.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart

Mit der Microsoft Defender Advanced Threat Protection (ATP), so der volle Name des Programms, soll Schadsoftware auf Rechnern abgewehrt werden. Microsoft verspricht dafür eine intelligente Erkennung. Außerdem können Admins mit der Technik auch vordefinierte Regeln zum Erkennen von Schadsoftware erstellen.

Ziel dieses Angebots sind vermutlich größere Unternehmen mit einer gemischten Rechnerausstattung und verschiedenen Betriebssystemen. Mit der Verfügbarkeit von Microsoft Defender ATP kann mit nur einem Satz an Werkzeugen die gleiche Art Schutz für Rechner mit Windows, MacOS und Linux verteilt werden.

Überraschend ist die Ankündigung, Defender ATP auf Linux zu bringen, nicht. So steht laut Microsoft die Schutzsoftware schon jetzt für Linux-Systeme bereit. Bisher aber nur für Partner von Microsoft. Über dieses Partnerprogramm werden auch Android und iOS unterstützt. Im kommenden Jahr liefert Microsoft aber wohl einen eigenen Support für den Defender für Linux, wie bereits für MacOS. Welchen Umfang und welche Technik der Linux-Port der Software haben wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Möglicherweise wird die Linux-Unterstützung zunächst aber ähnlich wie die von MacOS sein, da die beiden Unix-artigen Betriebssysteme eine stärkere Ähnlichkeit zueinander aufweisen als zu Windows.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

FreiGeistler 15. Nov 2019

Das hat nichts mit Ideologie zu tun. Hauptsächlich genannte 3 stück Sofware nutzt MS, um...

RemizZ 12. Nov 2019

Muss ich dir leider auch (zum Großteil) widersprechen. Oma von Nebenan bekommt auch...

Tuxinator 12. Nov 2019

Glückwunsch - ich kann das auch vermelden. Wohl weil ich schon lange ausschliesslich den...

Tuxinator 12. Nov 2019

ROFL - genau !!


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /