• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Docker-Maskottchen ist ein Wal.
Das Docker-Maskottchen ist ein Wal. (Bild: Bernard Spragg/CC0 1.0)

Zum Bauen, Verteilen und Ausführen von Containern in Windows 10 nutzt Docker Desktop künftig das Windows Subsystem für Linux (WSL) in der neuen Version 2, die einen Linux-Kernel verwendet. Bisher nutzt die Software zur Unterstützung von Linux-Containern auf Windows eine eigene Technik auf Basis von Hyper-V, die durch die Verwendung von WSL 2 obsolet wird. Mit der Emulationstechnik des WSL 1 konnte Docker wegen diverser Inkompatibilitäten bisher nicht genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Der Docker-Daemon sowie weitere zu der Container-Verwaltung gehörende Werkzeuge laufen dank jahrelanger Arbeit zusätzlich zu Linux auch nativ auf Windows. Mit dem Angebot des Docker Desktop kombiniert der Anbieter beide Techniken, so dass Windows-Nutzer sowohl Windows- als auch Linux-Container erstellen können. Diese sollen sich auch leicht miteinander verbinden lassen, was die Entwicklung vereinfachen soll.

Für diese plattformübergreifende Architektur setzt Docker wie erwähnt auf Hyper-V und die Eigenentwicklung Linuxkit. Die Neuerungen des WSL 2 seien architektonisch sehr nah an dieser Vorgehensweise, die Technik von Microsoft sei aber leichtgewichtiger und besser in Windows integriert, als dies Docker selbst je leisten könne, wie das Team in der Ankündigung schreibt.

  • Docker Desktop für Windows 10 nutzt künftig das WSL 2. (Bild: Docker)
Docker Desktop für Windows 10 nutzt künftig das WSL 2. (Bild: Docker)

Entstanden ist die neue Variante in Kooperation mit Microsoft selbst. So habe das Docker-Team bereits früh Zugriff auf die Arbeiten an dem WSL 2 erhalten. Künftig läuft die Linux-Umgebung des Docker Desktop in der virtuellen Maschine des WSL 2, die einen Linux-Kernel als Grundlage hat. Das soll auch dazu führen, dass die Arbeit an Linux-Anwendungen einfacher umgesetzt werden kann. Immerhin liefen in der Docker-VM für Linux bisher lediglich Docker Container oder Kubernetes Pods. Dank des WSL 2 können nun aber auch sämtliche anderen Linux-Anwendungen ausgeführt und genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 25,99€
  3. 2,49€
  4. (-67%) 19,99€

0110101111010001 20. Jun 2019

Grafische Anwendungen funktionieren jetzt schon quasi Alle. Brauchst nur einem xserver...

0110101111010001 20. Jun 2019

VM wäre übertrieben: Wsl 2 läuft auf dem selben Virtualisierungslevel Wie Windows

nille02 18. Jun 2019

Hier gibt es aber die Änderungen die es ja von einer "normalen" VM abheben sollen.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /