Was bedeutet das dunkelblaue Instagramprofilbild bei und warum haben das plötzlich so viele leute?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

um dem malträtierten Sudan-Volk und eines toten Jungen der ermordet wurde, weil er gegen die Herrscher vorging zu gedenken.

ich mach da trotz meines Bildes aber nicht mit. ich mag einfach die Farbe blau. (bin auch kein afd anhänger :P)

Gott was hat das wieder mit Fad Anhänger zutun?

10
@julian21856

Ich habe mich verschrieben und weiß selber das es AFD heißt und nur weil man ein blaues PB hat müssen andere nicht gleich denken das man zur AfD gehört oh Gott..

6
@depekafieber

Leider funktioniert die gesellschaft heutzutage so dass man auf die dümmsten schlüsse kommt und verlangen dann von einem sich zu rechtfertign obwohl die da nichts zu sagen haben, tja

3

Das blaue Logo, das viele Nutzer als Profilbild haben, hat einen traurigen Hintergrund. Es soll nämlich mehr Aufmerksamheit für die Lage in Sudan geschaffen werden. Dort unterdrückt aktuell die Militärregierung die Bürger und deren Menschenrechte, u.a. die Meinungs- und Pressefreiheit (deshalb gibt es auch nur wenige Informationen aus dem Gebiet). Gegen die, die sich gegen bestehende Gesetze etc. ausdrücken, wird brutal vorgegangen, manche werden sogar getötet. Die Farbe blau soll die Lieblingsfarbe eines dort ermordeten Demonstranten gewesen sein und das "Movement" ausgelöst haben.

User, die ihr Profilbild in das blaue Logo ändern und dazu auch noch den Hashtag #BlueForSudan benutzen, solidarisieren sich mit den Sudanern und versuchen durch Social Media mehr Aufmerksamheit für die schlimme Lage dort zu schaffen.

Woher ich das weiß:Recherche

Mega sinnvoll. Damit verbessert man die Lage ja übelst krass ^^ Und man kann sich gut fühlen. Win win

40
@Schokobonus

Gut erkannt.
Denn ohne diese Profilbilder hätte der Fragesteller niemals von der Lage im Sudan erfahren.

11
@Schokobonus

Es ist ein Solidaitätszeichen, nicht mehr und nicht weniger. Es geht nicht darum, die Lage dort von außen zu verbessern, es soll den Leuten, die für ihre Freiheit kämpfen zeigen, dass man an sie denkt und ihnen Kraft geben.

Du kannst dir deine Häme also sparen.

10
@leafless

Ja, aber er hat damit aber nicht erfahren welche unserer so "solidären" westlichen Regierungen denn eigentlich für die Lage im Sudan mitverantwortlich sind und wie ich mich als Sudaneser wohl fühlen würde, wenn jetzt dieselben Leute aus dem Westen plötzlich einen auf Apostel machen.. Ooopsie, gell? Vielleicht statt mal nem Trend nachzulaufen, einfach mal mehr informieren, bevor man sich irgendwas ins Profilbildchen hängt.

1
@Bitterkraut
Es ist ein Solidaitätszeichen, nicht mehr und nicht weniger.

Eigentlich ist es in etwa so, als würde jemand deine ganze Familie töten und anschließend auf der Trauerfeier und Grabrede erscheinen und dir dann sein Mitleid bekunden. Merkste was? Wenn nicht, ich helfe dir: Unsere westlichen Regierungen waren für die jetzige Lage im Sudan mitverantwortlich bzw. wollten es so, wieder mal aus geopolitischen Interessen. D.h.: Weder der Regierung wird das blaue Profilbildchen jucken noch den Sudanesern, weil sie nun mal gerade den Westen (nicht zu unrecht) am wenigsten leiden können, da sie diese Menschen dort erst in diese miese Lage versetzt haben.

Du kannst dir also deine moralapostelhafte Belehrung sparen und dich in Zukunft mal besser informieren, bevor du so einen Stuss von dir gibst.

2
@Schokobonus

Mal unabhängig vom Jugendsprachlichen deines Beitrags ("übelst krass" darf man nur unter 16 verwenden, sonst wird man vom GFN-Sprachvoodoo-Meister bestraft!) -- ich bin auch ein Kritiker solcher wohlfeilen* Maßnahmen. Aber ich bin auch immer auf der Suche nach Alternativen. Denn klar ist: Sich über andere lustig machen und selbst gar nichts tun, das ist das Einfachste und Dümmste.

|* 'wohlfeil' darf man nur verwenden, wenn man über 40 ist!

0
@Tarek701

Du kannst doch nicht einfach die Schuld der westlichen Regierungen auf die Bevölkerung übertragen..!

Diese Profilbilder sind eine einfache Geste der Solidarität, und helfen Aufmerksamkeit auf das Problem zu lenken. Nicht mehr und nicht weniger.

Du bist der, der das Ganze erst zum "einen auf Apostel machen" anhebt.
Du schaffst ein falsches Bild zu den Intentionen dahinter, und regst dich dann über die Intentionen auf, die es nur in deinem Kopf gibt...

2
@CoverSK

Was für 'Ehre genommen'? Hört bitte auf mit dieser dreckigen Kanackensprache.

0
@Fiiinnn
Diese Profilbilder sind eine einfache Geste der Solidarität, und helfen Aufmerksamkeit auf das Problem zu lenken. Nicht mehr und nicht weniger.

Redet euch diesen Blödsinn nur weiter ein. Ihr seht ja, was es bringt. Nämlich nichts. Zum Thema Solidarität habe ich oben im Kommentar schon alles geschrieben. Es ändert nichts an ihrer (Sudan) Lage und unsere Regierungen haben diesen Mist dort unten erst veranstaltet. Warum sollte die das interessieren? Unsere Presse interessiert sich auch nur halbherzig dafür und selbst wenn drüber berichtet wird, was dann? Dann habt ihr eure "eigentliche Intention" zwar erreicht. Aber was dann? Die Menschen dort unten kriegen von unserer "Solidarität" kaum was mit und es kümmert sie auch nicht, zu Recht (denn schließlich wissen die ja selbst, wer die Verantwortlichen sind. Vom Westen wollen die sicher keine Freundschaft). Und ändern tut es eben genauso wenig etwas.

Du schaffst ein falsches Bild zu den Intentionen dahinter, und regst dich dann über die Intentionen auf, die es nur in deinem Kopf gibt...

Und so wie ironisch deine "Aufmerksamkeit auf das Problem lenken"-Aussage in Bezug auf deine jetzige soeben von mir zitierte Aussage ist (denn das westliche Regierungen dort unten dieses militärische Theater veranstalten, ist das eigentliche und echte Problem. Nicht irgendeinen Quatsch mit Solidarität. Aber daran denken Kleingeister halt nicht), zeigt recht deutlich, dass wir mal wieder ein Beispiel von Doppelmoral gefunden haben. Informiere dich, ansonsten Mund zu. Ganz einfach. Die Sachen gibt es nicht in meinem Kopf (damit zeigst du übrigens ein Verhalten von Ignoranz; Wieder ironisch in Bezug auf die eigentliche "Intention des blauen Profilbildes"), sondern du siehst doch wie ständig das US-Militär dort unten abgeht, selbst US-Generäle geben offen auf den öffentlichen Konferenzen wie "Commonwealth Club" (einfach mal googeln und recherchieren, statt immer nur den Kopf in den Sand zu stecken) zu, dass die Kriege rein geopolitischen Interessen entspricht und man daher keine Scheu hat sogar Rebellen oder terroristische Gruppen mit Waffen auszurüsten, damit sie die dortigen bestehenden Regierungen stürzen und dann durch westliche "Demokratie" ersetzen... mit einem Berg voll Leichen. So wie Libyen, Syrien, Irak, Kosovo, Afghanistan... usw. Haben alle anscheinend wieder vergessen.

Dummheit, sag ich da nur, wenn du immer noch in 2019 ernsthaft denkst, dass es das alles nur in meinem Kopf gibt. So sieht echte Ignoranz aus, Leute. Bravo, du hast dich selbst übertroffen. Und so einer will mir dann etwas von "helfen Aufmerksamkeit auf das Problem zu lenken" erzählen. Jemand, der nicht mal weiß, dass unsere Regierung immer noch Waffenexporte an Saudi-Arabien betreibt und diese dann (dank US-Verträge) an Rebellen und Terroristen weiterverkauft, damit diese dann unschuldige Menschen töten.

Du kannst doch nicht einfach die Schuld der westlichen Regierungen auf die Bevölkerung übertragen..!

Hä? Wo habe ich das gemacht? Junge, lern lesen und hör auf Strohmann-Argumente zu benutzen. Ich habe gesagt, dass die Sudanesen nicht wirklich befreundet sind mit dem Westen (und das ist auch verständlich). Da spielt es für die keine Rolle, ob wir uns solidarisch zeigen oder nicht. Auch die sind ja nur Menschen und unterscheiden oft nicht zwischen Regierung und Bevölkerung (wobei man hier dazu halten muss, dass es ja eben unsere Bevölkerung selbst ist, die unsere Regierungen immer wieder wählt. Also tragen wir als Bevölkerung da durchaus eine Mitschuld. Aber so weit denkst du, neben vielen anderen, vermutlich nicht. Deshalb ändert sich im Westen auch nix. Aber hauptsache sich solidarisch gezeigt. Oh Mann) und das ist auch verständlich. Wenn jemand in Syrien lebt und der Westen bombt einem Syrer sein ganzes Haus, seine Familie und Freunde weg, glaubst du dann ERNSTHAFT das es ihn dann als Syrer juckt, dass sich einige Deutsche solidarisch zeigen? Ich habe ja oben schon gesagt, wie dieser Vergleich auf so einen Menschen wirkt.

Die Wahrheit ist: Es juckt euch einfach nicht. Würde es euch wirklich jucken, wären die jetzigen westlichen Regierungen schon lange abgewählt wurden, schon mindestens seit 2009 (tatsächlich sogar schon mindestens seit 2001). Solidarisch zeigen haben wir mittlerweile jetzt alle LANGE genug und jetzt reicht es. Entweder ihr steht auf, und ändert was, in dem ihr bspw. euer Kreuz bei der nächsten Wahl woanders macht oder ihr lasst es bleiben. Aber hört endlich auf so zu tun, als wäre euch das alles so wichtig, wenn ihr (wenn's hart auf hart kommt) sowieso immer wieder die gleichen Leute wählt, die diese Kriege inszenieren und befürworten.

0
@Tarek701
Eigentlich ist es in etwa so, als würde jemand deine ganze Familie töten und anschließend auf der Trauerfeier und Grabrede erscheinen und dir dann sein Mitleid bekunden.

Genau hier hast du in deinem Beispiel die Schuld der Regierung auf das Volk übertragen. In dem Beispiel sind die Regierung, die die ganze Familie getötet hat, und die Bevölkerung, die sich solidarisiert, die gleiche Person.

Und wie kannst du sagen das es nichts bringt? Nur durch diese Diskussion ist doch bewiesen dass diese Profilbilder wirklich Aufmerksamkeit auf das Problem lenken!
Du kannst der Bevölkerung doch nicht vorwerfen, die Regierungen erneut zu wählen die für diese Lage im Sudan mitverantwortlich sind, wenn diese (Bevölkerung) gar nicht über das Problem bescheid weiß!

Und genau da setzt diese "Bewegung" mit dem Profilbild doch an!

2
@FaustKroete

Hat nichts mit Kanackensprache zu tun und ich kann mich ja auch äußern wie ich möchte :)

0
@leafless

Ja, wusste dasmit dem Sudan zwar, wusste aber nicht das dafür das Profilbild blau ist (also jetzt weiß ichs)

0
@Tarek701

Der Moralapostel bist wohl eher du. Weil meine Regierung, die ich nicht gewählt habe, Scheizze gebaut hat, darf ich keine Solidatät mit anderen zeigen? Dann darf das niemals jemand auf der Welt. Es gibt keine Regierung, die keine Scheizze baut

1
@FaustKroete

Nichts gegen Südländer ....... Sonst klatscht es, aber Kein Beifall.....

0
@Tonis9706

Ja, richtig, das Geräusch entsteht mehr durch den Aufprall meiner Handinnenfläche gegen deine linke Gesichtshälfte.

0
@FaustKroete

Das Geräusch entsteht durch das Bewegen deines kleinen Gehirnes innerhalb deines Schädels.....klingt dann wie Ping Pong, aber Props für den Konter 😂

0
@FaustKroete

Hahaha. Und du willst mir etwas über "Kanac.ken" erzählen? :D. Wärst wahrscheinlich ganz still wenn du vor mir stehst.

0
@Tarek701

"Unsere westlichen Regierungen waren für die jetzige Lage im Sudan mitverantwortlich bzw.wollten es so,"

Frage: Was hätten sie statt dessen tun sollen?

0
@Schokobonus

auch wenn es nicht direkt die läge verbessert, es hilft Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken da oftmals Sachen die in Ländern wie Sudan passieren einfach ignoriert werden und zb der brand von Notre dame als ein Riesen drama dargestellt wird während Leute im Sudan sterben. Ich finde es deshalb unnötig Leute runterzumachen die ein blaues Profilbild haben, da es sehr wohl wichtig ist dem Aufmerksamkeit zu widmen. Man könnte es auch mit einer Art Streik vergleichen

0

hilft a niemanden wenn man das macht

und mitkriegen tuts auch niemand NAJA

vllt schon

5

und was gehen mich die freiheiten in hintertimbugtu an,TRUMP wird das schon richten und seine armee bringt ihnen die freiheit wieder das ist TOD sicher

0

@leoniemaier95 sorry, hätte dir den Stern geben sollen...

0

Wegen der Lage im Sudan.

Und so ein Verhalten (auch bei anderen Dingen) nennt man "slacktivism", also "Sesselaktivismus". Man nutzt das Internet, um politische oder soziale Anliegen ohne großen Aufwand zu unterstützen. Ein Klick reicht.

Jemand engagiert sich nicht wirklich, macht aber mit, um ein gutes Gefühl zu haben.

Das ist also nicht wirklich bemerkens- und bewundernswert.

Ja, danke für deine Antwort

0

Was möchtest Du wissen?