Sedcard, was muss alles rein?

Hi zusammen :)

ich wollte mir nebenbei etwas Geld verdienen und würde das gerne als Model tun. Da ich einen Job habe und dadurch nicht auf das Geld dieser Model-Jobs angewiesen bin, ist das eher einfach so ein „Versuch“, da mich das ganze Thema sehr interessiert, ich sehr Mode-interessiert bin und mir auch schon ein paar mal gesagt wurde, dass meine Bilder, die ich selbst so von mir mache, manchmal aussehen, als wäre es „Instagram-Werbung für irgendwelche Klamotten“ (ich schätze, das sollte ein Kompliment sein xD )

und da komme ich auch schon bei meiner eigentlichen Frage an haha und zwar habe ich selbst eine Kamera, mit welcher ich auch gut umgehen kann und auch oft selbst Bilder von mir mache (Nikon D3500) und deshalb stellt sich mir die Frage, kann ich meine Sedcard auch selbst zusammenstellen? Oder ist meine Kamera dafür nicht gut genug, sollte man das vielleicht lieber von einem professionellen Fotografen machen lassen? Denn ich habe folgende Dinge gehört, für deren Richtigstellung ich mich übrigens auch bedanken würde:

  1. in eine Sedcard kommen eh nur Portrait-Fotos rein und keine „besonderen“
  2. einen professionellen Fotografen erkennt man daran, dass er für die Fotos nichts verlangt

Punkt Nummer 2 verstehe ich allerdings nicht, denn der Beruf eines Fotografen besteht doch daraus, Geld für Fotos zu nehmen? Also warum sollte ein guter, professioneller Fotograf kein Geld für Bilder für die Sedcard verlangen? :D

und noch ne Frage, wie ist das mit den Agenturen? brauche ich unbedingt eine, wenn ja, gibt es auch welche für Alternativ-Models? Denn ich habe Piercings, Tattoos und bin kleiner als 1,70m

wie ihr merkt, bin ich in dem Gebiet noch echt unerfahren und ich finde auch im Internet nicht so die besten Informationen, also wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr einfach mal alles, was ihr zu dem Thema wisst, raushauen würdet. :D

danke!

Beauty, Geld verdienen, Fashion, Mode, Nebenjob, Model, model-werden, sedcard
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beauty