Welche Pflanzen kennst Du die mehr als nur einen Namen haben?

Damit meine ich nicht nur die offizielle Bezeichnung mit der lateinischen Entsprechung, sondern tatsächlich auch die im Volksmund bekannte oder regionalübliche Bezeichnung. Mir fiel vor einiger Zeit auf das es für verschiedene Blumen, Wildkräuter und Pflanzen neben dem bekannten Namen noch eine Reihe weiterer gibt, hinter denen sich Eigenschaften der Benannten verbergen, oder sogar nette Geschichten.

Ein Beispiel wäre für mich die =>

Gemeine oder Gewöhnliche Wegwarte (Cichorium intybus)

aufgrund des Standort an Wegrändern wird sie auch

Wegewart, Wegeleuchte, Hansl am Weg, Hindeg, Hindlauf, Wegeluge, Wegweise, Wasserwart, Zigeunerblume genannt, während sie als

blaue Blume der Romantik oder Blume der Tugend auch besungen und bedichtet wurde. Ihre Eigenart sich der Sonne zuzuwenden beschied ihr Namen wie Sonnenkraut, Sonnenbraut, Sunnewirbel, Sonnenwendel... Danach verschliesst sie sich was ihr die Titel Faule Magd" und "Faule Gretel" einbrachte. In Ostpreussen heisst sie Verfluchte Jungfer, wegen ihrer Heilkraft aber auch Hustenkraut, Nierenkraut oder Sichelkraut.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Guten Morgen liebe Schreib und Leserunde,

heute mal eine Wissensfrage...dazu für jeden einen Zichorienkaffee :))

https://hildegard.center/wp-content/uploads/2015/09/adobestock_116082359.jpeg

Welche Blumen/Pflanzen mit den dazugehörigen anderslautenden Bezeichnungen kennst Du?

Natur, Wissen, Pflanzen, Garten, Blumen, Biologie, Botanik, heilkunde, naturkunde, Wildkraeuter, Namen, Gugumo
32 Antworten
Guten Morgen - Könnt Ihr ohne weiteres von Euren Vorstellungen und Plänen abweichen, wenn sich äußere Rahmenbedingungen ändern? Stampft Ihr mit dem Fuß auf?

Der Unterschied zwischen Wunschdenken und realen Möglichkeiten gehört bekanntlich zu den weniger angenehmen Erfahrungen, wenn man erwachsen wird: man möchte unbedingt etwas haben oder tun, aber aus dem einen oder anderen Grund geht's nicht. Das tut weh, ist aber nicht zu ändern.

Manche Menschen fühlen sich genau dadurch aber angespornt, es trotzdem zu versuchen: die 'Unmöglichkeit' wird infrage gestellt - die vorgebliche Hürde mit etwas Glück und Erfindungsgeist auch überwunden. Dann hat man die Erfahrung gemacht: ES GEHT DOCH!

Neigt Ihr eher zur 1. Kategorie: DOCH versuchen?

Oder eher zur 2., die sich mit der Situation abfindet?

Wann würdet ihr auch ein Risiko eingehen, um Eure Vorstellung umzusetzen?

Etwas anders gelagert ist der Fall dieser Pressemeldung : dort konnten Kreuzfahrtpassagiere sich nicht mit ihrer Situation abfinden, als wegen widriger Witterungsbedingungen mehrfach Landgänge nicht wie geplant stattfinden konnten.

Da frage ich mich doch, was bei jemandem schiefgelaufen ist´, wenn man sich Höhere Gewalt nicht vorstellen kann, so dass man mit dem Fuß aufstampft. Keine abstrakte Vorstellungskraft?

Ob manche Menschen schon so von der perfekten digitalen Scheinwelt geprägt sind, dass sie die analoge, unperfekte Realität nicht mehr ertragen - oder einfach nur, um Schadensersatz zu bekommen?

Ich bin gespannt auf Eure Haltung.

Mit allen guten Wünschen für einen schönen Montag... liebe Grüße von Spielwiesen

Möglichkeiten, Guten Morgen Frage, gumo, gute Frage, Gugumo, GuMoFrage
23 Antworten
Guten Morgen, beurteilst du andere mit höheren oder niedrigeren Maßstäben als dich selbst?

Guten Morgen, liebe GuGuMos,

nach langer Abstinenz lasse ich mich auch mal wieder blicken und habe eine GuGuMo-Frage für euch ☕ 

Die heutige Frage hat Einiges mit Selbstreflektion zu tun. Wie ihr eventuell noch wisst, bin ich recht jung, also in der Generation Smartphone etc. großgeworden. Ich bin die Schnellebigkeit gewohnt und durch das Internet wird man ja leider dazu animiert, andere Leute nach Zahlen zu beurteilen. Durch unschöne Erfahrungen in meiner Kindheit und Jugend bezüglich Mobbings habe ich angefangen, mich selbst nach meinen Noten zu beurteilen. Mein Selbstwertgefühl hing viel von meinen Schulleistungen ab. Das war so schlimm, dass ich auch andere genau danach beurteilt habe – Leute mit schlechteren Noten habe ich oftmals von oben herab als unbegabt und unklug abgestempelt. Mein Leben drehte sich um Noten, ich fragte oft, was andere geschrieben haben, um mein Selbstwert daran aufzupolieren, besser gewesen zu sein als jemand anders. Auch im Internet beurteilte ich alles nach Zahlen, Likes und so weiter.

Inzwischen hat sich das fast komplett erledigt, ich messe den Noten keinen großen Wert mehr bei und frage auch andere nicht mehr so oft nach ihren Leistungen (außer halt bei Freunden, mit denen man sich darüber unterhält). Ich beurteile mich dennoch mit höheren Maßstäben als andere, an mich selbst habe ich nach wie vor den höchsten Anspruch.

Deshalb meine heutige Frage an euch:

Beurteilst du andere mit höheren oder niedrigeren Maßstäben als dich selbst? Welche Maßstäbe ziehst du zur Beurteilung heran und wie hat sich das in den vergangenen Jahren vielleicht geändert?

Ich freue mich über spannende Antworten und angeregte Diskussionen!

Liebe Grüße, DieChemikerin

Schule, Beziehung, Psychologie, Gesellschaft, Guten Morgen, Guten Morgen Frage, Gugumo
33 Antworten
Guten Morgen, mit welchem Land könnt ihr euch am besten identifizieren?

Guten Morgen liebe Gugumo-Teilnehmer,

ich versuche mal wieder eine Frage zu stellen, hoffe, es gab sie noch nicht^^. Habe nix in der Suche gefunden.

Mit welchem Land könnt ihr euch am besten identifizieren? Ist es euer Geburtsland, oder etwas anderes? Und warum?

Meine Meinung:

Ich persönlich mag die Schweiz am liebsten, auch wenn nichts perfekt sein kann, stehe voll hinter (fast) allem. Besonders ins Herz geschlossen habe ich Stein am Rhein und Zürich.

Danach mag ich Österreich besonders, weil man hier schnell Freunde findet, und alle Freunde und Bekannten hier sind. In der Schweiz ist das meinem Empfinden nach etwas schwerer, wobei das natürlich subjektiv ist. Ich habe dort zwar wenige, aber gute Freunde.

Ich wohne hier in Salzburg inzwischen mehr als 7 Jahre, und würde auch hier bleiben, kann mich auch mit Salzburg ein bisschen identifizieren (nicht mit den gepfuschten Öffis, wo einiges falsch/illegal läuft, da ist die Schweiz besser dran^^, dafür mit den Menschen).

Aber in den Ferien wird, wenn es irgendwie geht, immer die Schweiz angesteuert :)

Es ist bei mir so ein Hin und Her, ich würde es nach einigem Überlegen ehrlich gesagt gar nicht so festlegen, auch, wenn meine Frage vielleicht was anderes sagt. Ich kenne mich in beiden Ländern bestens aus und brauche niemals eine Stadtkarte^^.

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag aus Salzburg wünscht euch allen

CHSLB

Menschen, Deutschland, Politik, Psychologie, Guten Morgen, Nationalität, Staat, Identifizierung, Gugumo
50 Antworten
Die Zeit zurückdrehen: Welchen Künstler / welche Band hättet ihr gerne einmal live gesehen?

Guten Morgen zusammen,

es gibt sie; diese Bands / Künstler, die man leider nie live erleben konnte, weil man während des Zenits der entsprechenden Karriere noch gar nicht am leben / zu jung gewesen ist oder es zeitlich / aus anderen Gründen leider nie geschafft hat.

Welche(n) Musiker hättet ihr denn gerne einmal live erlebt und warum?

Ich mache mal den Anfang / in unbestimmter Reihenfolge

Lennon. Mein Lieblings-Beatle. Der bessere Sänger / Songwriter.

https://www.youtube.com/watch?v=xLy2SaSQAtA

Minnie Riperton. Gerne auch als Rotary Connection. Die Queen des Soul. Und eine der wenigen Sängerinnen mit Eintrag im Pfeifregister.

https://www.youtube.com/watch?v=g1kDd6yBQZ4

Marvin Gaye. Der Legendenstatus muss eigentlich nicht weiter erläutert werden..

https://www.youtube.com/watch?v=mCx2s0lvn5s

Hendrix. Am liebsten einmal die Jimi Hendrix Experience live performen.

https://www.youtube.com/watch?v=TTNpjWZc34E

A Tribe Called Quest. Vor wenigen Jahren leider eines der Mitglieder verstorben. Eine meiner liebsten Rap-Formationen.

https://www.youtube.com/watch?v=WHRnvjCkTsw

Bowie erst relativ spät schätzen gelernt. Virtuose in jeglicher Hinsicht. Der Mensch als Kunstwerk.

https://www.youtube.com/watch?v=miiV8WFcdwg

MJ. Womöglich der beste Entertainer, den die Welt je gesehen hat. Der Tod war ein großer Verlust für die Pop- bzw. Musikwelt.

https://www.youtube.com/watch?v=7Y3dsAY_a_I

Isaac Hayes. Der Mann hat so viele Classics.. fast schon gefährlich...

https://www.youtube.com/watch?v=gXWNXDY2hPc

Nirvana. Ein Freund hatte die Kapelle noch beim letzten Konzert in Riem gesehen...

https://www.youtube.com/watch?v=YJft6_5hlGo

Universalgenie. Und der erste deutsche Rapper...

https://www.youtube.com/watch?v=1SbpQJNcVVQ

Diese Künstler sind mir jetzt spontan eingefallen! :-)

Musik, Geschichte, live, Guten Morgen, Konzert, Musiker, Zeit, Gugumo
62 Antworten
Welche Zeichentrickfigur oder welcher Comic-Held ist/war auf Deiner Beliebtestenliste ganz oben?

Welche kleinen und grossen Zeichentrickfiguren aus Büchern, Filmen, Kino, Fernsehen, Taschenbüchern und Comic-Heften hast Du immer besonders gern gelesen, angeschaut, mitgefiebert, gelacht...

Guten Morgen liebe Community,

die witzigen Wilhelm Busch Geschichten mit ihren anschaulichen Illustrationen haben mich schon früh begeistert. Da mein Vater früher alle Asterix und Obelix Bände sammelte hab ich auch die gelesen, ausserdem bei meiner Freundin die Comics mit Superman und Wondergirl.

Eine meiner Lieblingssendungen war der rosarote Panther, hier kann ich mich kaum entscheiden wer nun meine Lieblingsfigur ist. Die blaue Elise und die kleine verfolgte Ameise haben mich jedenfalls oft zum Lachen gebracht. Das war noch eine Serie deren Dialogwitz auch heute noch seinesgleichen sucht.

https://www.youtube.com/watch?v=RSRHIQckNwQ

Bin aber auch grosser Duck-Fan (bis heute) und natürlich mag ich Shawn das Schaf..

meine Tochter liebte die Heidi-Zeichentrickserie und die Cinderella von Disney, die Jungs Caillou und Franklin und seine Freunde.

Jetzt seid ihr dran, bin mal gespannt!

 

Bild

 Allen einen guten Start in den Tag und liebe Grüsse!

 

Welche Zeichentrickfigur oder welcher Comic-Held ist/war auf Deiner Beliebtestenliste ganz oben?
Fernsehen, Film, Kunst, lesen, Hobby, Kino, Comic, Menschen, Kultur, Unterhaltung, Serie, Zeichentrickfilm, Cartoon, Donald Duck, Filme und Serien, Gesellschaft, Illustration, Jugend, Kindheit, Lektüre, Walt Disney, Gugumo
68 Antworten
Gibt es Schuhe, ohne die Ihr nicht leben könntet? Welche Widerstände seid und wart Ihr bereit zu ignorieren, wenn es um Schuhmode geht?

Guten Morgen in die GuGuMo-Runde,

Schuhe hinterlassen eine Botschaft, die in eigenartiger Weise auf ihren Träger schließen lässt und was für ein Typ jemand ist.

Bei der Fußbekleidung erkennt man den Willen von Träger und Trägerin, gut auszusehen und modisch zu wirken. Tragt Ihr eher modische Schuhe?

Probleme mit den Füßen können eine ganze Lebensphilosophie in Frage stellen: dann kann es schon mal passieren, dass man den modischen Aspekt von Schuhen gern hintenanstellt und auf modische Traumschuhe pfeift, weil man schlicht und einfach nicht darin laufen kann. Wer sich - unter den Damen - noch an Stöckelschuhe erinnern kann, weiß da sicher gleich Bescheid!

Fußprobleme: das ist der Moment, wo der Schuh eine ganze Lebensphilosophie erschüttern kann: ich denke da an Treter wie Birkenstock, die auch von Anzugträgern geschätzt werden, einfach, weil sie sich so schön und bequem tragen lassen.

Aber auch handgemachte Schuhe sind eine Erfahrung für sich: da machen die Füße Augen!!

Habt Ihr auch Latschen, die Ihr liebt, auch wenn sie schon älter sind und mitgenommen aussehen?

Wie lautet Eure Schuh-Geschichte? (und lauft Ihr auch so gern barfuß)

Einen schönen angenehmen Sonnabend/Samstag wünscht Euch Spielwiesen!

Kleidung, Gesundheit, Schuhe, Mode, Füße, Guten Morgen, lebensgefühl, Bequemlichkeit, Guten Morgen Frage, Gugumo
36 Antworten
Guten Morgen! 30 Jahre - Heute und vor 20 Jahren?

Guten Morgen!

Wenn ich mich an die späten 90er-Jahre erinnere oder auch an die frühen 2000er, war die überwältigende Mehrzahl von Leuten um die 30 recht "vernünftig" - man saß fest im Beruf, hatte oft schon eine eigene Familie; es gab Ziele, man wollte etwas erreichen und hat es vielleicht teilweise schon erreicht, war einfach "erwachsen".

Jetzt bin ich knapp vor der 30 und es fällt mir immer mehr auf, dass die Mehrzahl der Leute in meinem Alter irgendwie auf seltsame Weise aus der Reihe tanzt: Einen großen Unterschied zu deren "Präsenz" in der Schule/Jugend kann ich meistens nicht feststellen - das sind kindliche Typen, deren Leben eine einzige Party oder ein ewiges Studium zu sein scheint, die in einer einzigen Spaßgesellschaft leben und vielleicht irgendwelche Fun-Facts wissen oder Stars kennen, aber in Sachen wie Versicherung, Steuer oder Bank usw. auf Hilfe ihrer Eltern angewiesen sind. So richtige "normale Erwachsene", mit denen man total normal reden kann ohne dass man den Verdacht hat, man redet mit einem Achtklässler, treffe ich in meinem Alter leider selten an - und wenn doch mal jemand "erwachsen" wirkt, dann wirkt er mit Ende 20 oft so ältlich und spießig, als habe er eigentlich sein Leben gelebt, bevor es überhaupt anfängt. In den letzten Jahren habe ich das immer mehr beobachtet. Es gibt Ausnahmen, mit denen ich auch befreundet bin, aber die bestätigen leider die zusehends vorhandene "Regel".

Andererseits weiß ich, dass ich wie einer erzogen wurde, dessen Jugend sich 15-20 Jahre vorher abgespielt hat und in vielem eher der Generation entspreche, die dann eben rund 20 Jahre älter ist als ich. Mit denen komme ich meistens auch besser klar.

Jetzt die Frage: Wie seht ihr das? Habt ihr Ähnliches beobachtet und woran liegt das?

Freue mich auf einen Austausch und habe hier was Ruhiges an Musik beigefügt... viele Grüße, kommt gut durch den Tag!

https://www.youtube.com/watch?v=dbOm28vv2AE

Familie, Alter, Gefühle, Menschen, Psychologie, Gesellschaft, Gesundheit und Medizin, Guten Morgen, gumo, Gugumo, GuMoFrage
37 Antworten
Guten Morgen. Fridays for Future- nur Schulschwänzerei oder Hilfeschrei?

Fridays for Future (zu Deutsch „Freitage für die Zukunft“, kurz FFF, häufig auch als Klimastreik oder Schulstreik für das Klima bezeichnet; ursprünglich schwedisch Skolstrejk för klimatet) ist eine globale soziale Bewegung von Schülern und Studenten, die sich für den Klimaschutz einsetzt. Nach dem Vorbild der Initiatorin Greta Thunberg, auf das sich die meisten Klimastreiker berufen (darunter alle, die sich selbst als Fridays-for-Future-Anhänger bezeichnen), gehen Schüler freitags während der Unterrichtszeit auf die Straßen und protestieren. Der Protest findet weltweit statt und wird von den Schülern und Studenten organisiert. Weltweit sollen 1.789.235 Menschen am 15. März 2019 an den Demonstrationen von FFF teilgenommen haben.[1] Am 7. Juni 2019 verkündete Amnesty International, dass Greta Thunberg und Fridays for Future mit dem Ambassador of Conscience Award für 2019, der höchsten Auszeichnung der Menschenrechtsorganisation, geehrt werden.[2] FFF ist in Deutschland derzeit (Stand: Juli 2019) nicht in einer rechtlichen anerkannten Organisationsform organisiert und versteht sich selbst als basisdemokratische Graswurzelbewegung.[3] Einen durch die Basis oder durch eine Satzung legitimierten Vorstand gibt es nicht.[3] Infolge der Berichterstattung wurden unter anderem einzelne Personen bekannt.Diese Berichterstattung ist innerhalb der Bewegung umstritten.[3] (Quelle: Wikipedia.)

Hallo, was haltet ihr von der neuen Bewegung? Nur Schulschwänzerei oder eher Hilfeschrei?

Anmerkung: Diese Frage wurde im Forum gestellt, sollte aber eine größere Leserschaft haben.

Umweltschutz, Schule, Familie, Jugendliche, Guten Morgen Frage, Gugumo, Fridays For Future
27 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gugumo