bedecktMünchen 17°

Volksfest in Dorfen:Eine kleine Ära geht zu Ende

Von Freitag, 9. August an ist in Dorfen wieder Volksfestzeit. An diesem Tag öffnet um 17 Uhr das Festzelt.

(Foto: Renate Schmidt)

Zum letzten Mal richtet die Prost Mahlzeit GbR das Volksfest aus, das am Freitag beginnt

Wenn am Freitag, 9. August, um 17 Uhr die Festhalle auf dem Dorfener Volksfest erstmals geöffnet wird, beginnen die letzten Tage der Prost Mahlzeit GbR, die das Volksfest seit 15 Jahren veranstaltet. Das kleine Jubiläum ist zugleich ein Abschied. Die Wirte der "Prost Mahlzeit GbR" konnten sich in der Ausschreibung für das Volksfest 2020 nicht gegen ihren neuen Konkurrenten aus Niederbayern durchsetzen. Im nächsten Jahr übernimmt der niederbayerische Gastronom und Dult-Wirt Patrick Schmidt das Ruder.

Bevor das passieren wird, steht zuerst einmal das diesjährige Volksfest an. Und wie üblich versprechen in diesem Jahr Dutzende Programmpunkte wieder viel Freude für alle Altersklassen. Beim Programm orientieren sich die Dorfener erneut am Erfolgskonzept der vergangenen Jahre, sagt Svenja Tremmel, zuständig für die Pressearbeit des Volksfestes. Los geht es am Freitag, 9. August, mit dem Wiesnbetrieb um 17 Uhr. Wer die Zeit bis zum traditionellen Anstich durch Bürgermeister Heinz Grundner (CSU) überbrücken möchte, kann dies entweder bei einer entspannten Brotzeit mit der Stoaberger Musi tun oder nebenan auf dem Gelände des TSV Dorfen. Dort stehen sich von 18 Uhr an die Fußballer des TSV Dorfen und des TSV 1860 München gegenüber. Um 19 Uhr ist es dann endlich soweit, "O'zapft is". Von 19.30 Uhr an sorgen die Musiker von Boarisch Party aus Reichenkirchen auf der Bühne für ordentlich Stimmung.

Auch an den folgenden Tagen ist auf dem Volksfest wieder einiges geboten. Direkt am zweiten Volksfesttag findet der Wiesneinzug statt. Von 16 Uhr an gibt es dazu am Unteren Markt Freibier. Im Nachgang findet der Tag der Vereine statt. Dazu spielen von 19.30 Uhr an D'Moosner auf der Volksfestbühne. Freuen dürfte viele, dass auch das beliebte Pferderennen an der Lanzinger Wiese wieder stattfindet. Laut Pressesprecherin Tremmel sei dies eines der Highlights des gesamten Festes, das man auf keinen Fall verpassen sollte. Das Rennen startet am Sonntag, 11. August, um 10 Uhr. Im Anschluss findet der Tag der Tracht und auch des Ehrenamts statt. Er bietet den Besuchern neben Aufführungen der Trachtenvereine D'Stoarösler aus Dorfen und Almrausch aus Wasentegernbach unter dem Motto "Volkstanz für jedermann", auch die Möglichkeit, sich selbst an dem einen oder anderen Tanz zu versuchen.

Darüberhinaus findet am Montag, 12. August, auch in diesem Jahr der Tag der Senioren statt. Die Musiker des Oldie-Express spielen dazu stimmungsvolle Evergreens der Sechziger und Siebziger. Mit dabei sind auch Hits von The Shadows oder Elvis Presley. Zu diesem Anlass werden zudem wieder kostenlose Busverbindungen angeboten.

Der Dienstag, 13. August, gehört den Kindern. Bereits um 13.30 Uhr öffnen Schausteller und Fahrgeschäfte. Jedes Kind erhält von 14 Uhr an in der Festhalle einen kostenlosen Getränkegutschein. Natürlich bieten die Schausteller an diesem Tag auch vergünstigte Preise. Am Abend runden die Pyrotechniker der Feuerwerkstatt Dorfen mit einem großen Musikfeuerwerk den Tag effektvoll ab.

Am Feiertag, Donnerstag, 15. August, wartet das Volksfest dann mit einem seiner Highlights auf. Am Tag der Jugend steht wieder der Kampf um die Krone des Bierkönigs an. Zu schlagen gilt es den Titelverteidiger und bereits zweimaligen Sieger Johann Attenhauser, der im vergangenen Jahr eine neue Bestmarke von bärenstarken 11,16 Minuten setzen konnte, ehe er die Mass Bier absetzen musste.

Der Freitag, 16. August, steht im Zeichen der Betriebe, und Samstag läutet der Nachtflohmarkt am unteren Markt den Wiesn-Endspurt ein. Sein großes Finale feiert das Volksfest am Sonntag, 18. August, beim festlichen Schützenzug durch die Stadt zur Festhalle und der anschließenden Wahl des Wiesn-Madl 2020.

Plätze können reserviert werden unter der Telefonnummer 08081/3590 oder im Festzelt unter 08081/8000530 oder 0176/83137793. Bis 19 Uhr müssen die Plätze besetzt sein.

  • Themen in diesem Artikel: